Das Herborner Schloss wurde Mitte des 13. Jhdt. etwa zur gleichen Zeit wie die Stadtmauer erbaut und parallel zur Verleihung der Stadtrechte.1307 wurde es erstmalig urkundlich erwähnt. Die ersten Bewohner waren Adelige aus den umliegenden Dörfern. Als „Burgmannen“ waren sie von den Nassauer Grafen mit den Nutzungsrechten belehnt worden und hatten die Pflicht, den „Schutz“ auszuüben.  Um ihre Fehden zu bezahlen und anderen Geldsorgen zu entrinnen, pflegten damalige Grafengeschlechter ihre Besitztümer und Lehensgüter zu verpfänden. Dadurch wechselten Stadt und Burg oft ihre Besitzer. Seit 1425 war es im Besitz der Grafen von Nassau-Dillenburg. Ebenso häufig wie seine Besitzer wechselte das Schloss in dieser Zeit seine Funktion und sein Aussehen. So war es Witwensitz, Waffenschmiede und Münzpräge. Außerdem wurden in ihm Dienstwohnungen für den Herborner Amtsmann und zu anderer Zeit für die Professoren der Hohen Schule eingerichtet. Auch war hier die Bibliothek der Hohen Schule untergebracht.

Schloss Herborn - Historische Aufnahme

Schloss Herborn – Historische Aufnahme

Trotz oder gerade wegen der vielfältigen Nutzung drohte das Schloss zu Beginn des 19. Jahrhunderts zu zerfallen. 1835 sollte es auf Abriss verkauft werden. Daraufhin organisierten sich die Herborner Bürger und es gelang ihnen, den Abbruch zu verhindern. Nach der Instandsetzung 1840 wurde es als Herzogliche Rezeptur und Kreisamt genutzt. Nachdem das Herzogtum Nassau 1866 an Preußen gefallen war, schenkte Preußenkönig Wilhelm I. das Schloss 1869 der Evangelischen Kirche. Im deutsch-französischen Krieg 1870 bis 1871 diente es als Lazarett, danach für einige Jahre als Lehrerseminar (die „Präparandenanstalt“) und 1881 zog das Theologische Seminar ein. Seitdem werden in Herborn kontinuierlich Pfarrer ausgebildet. Seit 1947 ist das Herborner Schloss im Besitz der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), die hier ihre Pfarrerinnen und Pfarrer ausbildet.1929/30 erfolgte ein großer Umbau und nach Renovierungsarbeiten in den 70-er Jahren wurde das Schloss 2004/2005 innen komplett renoviert und saniert.

Schloss Herborn - Aktuelle Aufnahme

Schloss Herborn – Aktuelle Aufnahme